Herzlich willkommen !

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Internetseite der Ortsgemeinde Schauren. Wir hoffen, Sie finden sich auf den folgenden Seiten gut zu recht. Bei Fragen und Anregungen senden Sie uns gerne eine EMail. Wir wünchen ihnen viel Spaß beim Durchstöbern.


Nachrichten aus der Umgebung

Aktuelle Nachrichten des Wochenspiegel aus Hunsrück/Nahe

 

Das heutige Gemeindehaus diente ehemals den Kindern aus Schauren als Dorfschule. Nach 1 1/2 Jahren Bauzeit wurde die Schule am 23. November 1957 eingeweiht.

1972 wurde sie als selbstständige Schule aufgelöst und in die Grund- und Hauptschule Kempfeld eingegliedert. Nach fast 16 jähriger Nutzung hatte die Schaurener Schule nach Beendigung des Schuljahres 1972/1973 ausgedient.

1976 wurde die "alte" Schule an die Stadt Dortmund als Ferienlager vermietet. Nachdem das Ferienlager zunächst mit Zelten betrieben wurde, kam 1980 die Erweiterung mit Nurdachhäusern, welche heute noch vorhanden sind. Das Feriendorf wurde bis 2006 durch die Stadt Dortmund betrieben.

2008 beschloss der Gemeinderrat der Ortsgemeinde Schauren die "alte" Schule zu einem Geimeindehaus umzubauen.

2010 begannen die umfangreichen Umbaumaßnahmen, welche bis Juni 2014 andauerten.

Nach insgesamt 4 Jahren Bauzeit wurde das Gemeindehaus am 08. Juni 2014 feierlich eingeweiht.

Seither dient das Gemeindehaus den Dorfbewohnern als Treffpunkt zum gemütlichen Beisammensein und Feiern.

Bilder des Umbau´s 

 

 

Für den Inhalt verantwortlich:

Ortsgemeinde Schauren
Ortsbürgermeisterin Susanne Müller
Talstraße 6
55758 Schauren

Umsetzung:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

55758 Schauren

Foto´s

Karl-Jürgen Strack

Alexander Jung

http://piaxabay.com 

Haftungsausschluss

Die Ortsgemeinde Schauren aktualisiert und überprüft alle Informationen auf den Internetseiten. Es können sich trotz aller Sorgfalt Daten zwischenzeitlich verändert haben. Eine Garantie oder Haftung für die zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden. Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen und/oder Ergänzungen vorzunehmen. Die Vervielfältigung und Verwendung der Texte - auch Textteilen, Grafiken und Fotos Bedarf vorher der Zustimmung von der Ortsgemeinde. Wir distanzieren uns von allen Hyperlinks und übernehmen für die Inhalte keine Verantwortung.

Gasthof Zuck

Zurücklehnen und geniessen. Endlich so richtig ausschlafen. Ein gemütliches Frühstück - keine Hast, keine Eile. Liebevolle Bewirtung und Komfort. So machen Ferien bei uns Spaß !
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier!

Campingplatz Edelsteincamp

Außerhalb des Ortes Schauren liegt ruhig und idylisch das "Edelsteincamp". Bei uns hören Sie noch den Bach plätschern und die Vögel zwitschern. Für Menschen, die die Natur lieben, der ideale Platz, auf dem Sie bestimmt Erholung finden.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier !

 

 

 

Das älteste Zeugnis

kelchDer Abendmahlskelch ist neben der alten Wetterglocke das älteste Dokument der Kirchengemeinde Schauren. Er stammt aus dem 13. Jhd. und somit vielleicht aus der Gründungszeit der Kirchengemeinde. In diese Zeit fällt die erste Erwähnung des Ortes Schauren: 1275 wird ein Ritter Ulrich von Schuren genannt. Die erste Pfarrkirche in Schauren ist erst 1386 bezeugt, sie war aber wohl älter und dürfte aus der Zeit des Kelches stammen. Das kleine Kirchlein stand auf dem Gelände der ehemaligen Schule in der Talstraße und war, wie die alte Wetterglocke, dem Heiligen Maternus gewidmet.................